• Gannet alleine
    Gannet alleine
    In der Düne.
  • Gannet und Ursi
    Gannet und Ursi
    In der Sahara.
  • Gannet allein
    Gannet allein
    Vor dem Sandsturm.
Team
Unser Gannet und wir.
Kontakt
Schreibt uns doch.
Route
Da fahren wir grad lang.
Unser Gannet und wir.
Schreibt uns doch.
Da fahren wir grad lang.
In Kurz

Ursi, Heiko und ihr treuer Land Rover Defender 90, alias Grounded Gannet: at home | off the road 

Wir sind dann mal weg

Wir fahren von Bern über den Neufeldkreisel ans Kap der guten Hoffnung. Wenn wir da sind: Dann fahren wir zurück. Erstmal unten ankommen. Ihr könnt uns über Facebook, Twitter oder live auf unserer Afrikaroute folgen.
Aktuelle Beiträge

Good bye Sambia. Hello Botswana.

0 Kommentare / 2 Stimmen
20160914-img_4729
0 Kommentare / 3 Stimmen

Der Grenzübertritt von Namibia nach Sambia war einfach. Wir glaubten aus der Übung zu sein, weil wir zwei Monate in Namibia verbrachten. War aber nicht so. Es lief ganz ordentlich und gut organisiert. Irgendwie auch Schade, wir haben wieder etwas Schwierigkeiten und Abenteuer erwartet. Apropos Schwierigkeiten: Die Polizei in Sambia ist äusserst freundlich, also nichts […]

0 Kommentare / 3 Stimmen
statistik
2 Kommentare / 5 Stimmen

Nun sind wir 230 Tage unterwegs. Zeit um ein kleines Zwischenfazit zu ziehen. Die Statistik ist ziemlich genau. Wir haben die Ausgaben ziemlich genau aufgeschrieben (einzige Lücke sind noch die Bankgebühren in der Schweiz).

2 Kommentare / 5 Stimmen
20160901-img_4559
1 Kommentare / 1 Stimmen

Und plötzlich ging es schnell. Nach dem Khaudom sind wir durch Caprivi in den Mamili Nationalpark gefahren. Er lag halt irgendwie auf dem Weg nach Zambia. Das Camp da war grossartig. Wie könnte es auch anders sein: ein Community Camp. Ausblick in die Landschaft, ok Sanitäranlagen. Aber das Beste daran: Nachts besuchten uns die Elefanten […]

1 Kommentare / 1 Stimmen

Über den Zambezi mit einer kleinen Fähre. Man hätte auch die neue Teerstrasse nehmen können. Aber wir lieben Fähren.

0 Kommentare / 1 Stimmen

Auf Wiedersehen Namibia. Hello Zambia!

0 Kommentare / 0 Stimmen

Unser Landy hat soeben seine 200’000 km überfahren. Wir gratulieren zu diesem noch jungen Geburi.

0 Kommentare / 3 Stimmen
WTF
1 Kommentare / 0 Stimmen

Wir sind ja noch jung und lernen dazu. Hier in sporadischen Abstände eine kleine Liste von Dingen, die wir besser besser gemacht hätten. WTF? In Namibia gibt es kaum erwähnenswerte WTF-Momente. Wir vermissen die kleinen und grösseren WTF-Momente.

1 Kommentare / 0 Stimmen
20160825-IMG_4497
0 Kommentare / 3 Stimmen

In zwei Tagen fuhren wir vom Süden in den Norden des wildesten Parks von Namibia. Die Tiere muss man hier noch etwas suchen, beziehungsweise an den Wasserlöchern Geduld an den Tag legen. Es kann natürlich auch schon mal vorkommen, dass die Elefanten zwei Meter neben dem Camp vorbeilaufen. Nachts besuchte uns ein lieber Bulle, blickte […]

0 Kommentare / 3 Stimmen
20160816-IMG_3624
0 Kommentare / 1 Stimmen

Ja die liebe Gamelle. Man kennt sie aus dem Militärdienst oder der Pfadi, wenn man denn eines davon gemacht hat. Wir haben uns bei beiden dezent zurück gehalten (von beidem halt ein wenig). Man kocht mit der Gamelle, sprengt sie in die Luft oder trägt sie einfach nur rum. Wir haben sie zum Kochen mitgenommen. […]

0 Kommentare / 1 Stimmen
20160820-IMG_4325
3 Kommentare / 3 Stimmen

Gannet hat neue Rädchen und wir sind bereit, gemeinsam mit den 2Globetrotters.nl in den Kaudum zu fahren. Etosha lag dabei praktischerweise auf dem Weg. Wir fuhren also nochmals durch und machten ein paar Schnappschüsse.  

3 Kommentare / 3 Stimmen
20160811-IMG_3530
1 Kommentare / 1 Stimmen

Wir sind nun 200 Tage unterwegs und Pläne sind doch irgendwie da, um über den Haufen geworfen zu werden. Wir machen das so. Eigentlich wollten wir so rasch wie möglich ans Kap. Nun stellt sich jedoch heraus, dass es etwas kalt da unten im Süden ist. Heisst: Wir bleiben noch etwas im Norden Südafrikas. Den […]

1 Kommentare / 1 Stimmen
20160814-IMG_3574
3 Kommentare / 1 Stimmen

Lange nichts mehr geschrieben, wir sind schon ein ordentliches Stück weiter gekommen und doch wieder zurück beim letzten Beitrag. In der Nähe von Etosha. Aber von Anfang. Nach Etosha fuhren wir nach Grootfontein und liessen da den Service machen. Vier Tage blieben wir im wohl speziellsten Camp ever. Der Besitzer: Ordentlich gewöhnungsbedürftig aber nett. Der […]

3 Kommentare / 1 Stimmen
20160223-IMG_1967
0 Kommentare / 2 Stimmen

Maxtrax sind die schwarzen Sonnensegelhalter links und nicht für das gedacht. Aber das Bild täuscht. Um da wieder raus zu kommen, mussten wir zwei Stunden buddeln und die Maxtrax mehrmals richtig einsetzen. WAS sie tun sollen Traktion geben, wenn man sich aus einer Dummheit irgendwo eingebuddelt hat oder auch sonst nicht mehr vorwärts kommt. WAS sie tun […]

0 Kommentare / 2 Stimmen
20160216-IMG_1891
0 Kommentare / 2 Stimmen
10
Aug-2016

Das Gesicht sagt alles: Das war noch keine Bonaqua-Flasche. Wir haben seither viel getestet und ordentlich gelernt. Es kann nur Bonaqua sein. Bonaqua ist ein Wasser, das man unter anderem in Marokko kaufen kann. Wasser mit Kohlensäure halt. Eigentlich nichts besonderes. Aber die Flasche hat es in sich. WAS sie TUN SOLL Den Durst von einer […]

0 Kommentare / 2 Stimmen
20160216-IMG_3781
0 Kommentare / 2 Stimmen

Schlafmöglichkeiten für einen Defender gibt es viele. Wir haben uns für ein Dachzelt von Overland entschieden. Eine praktische Lösung, die nicht so viel kostet wie ein Hubdach und sehr schnell aufgebaut ist. WAS Es TUN SOLL Guten Schlaf bieten und einfach auf- und abgebaut werden können. Regendicht und windfest sollte es natürlich auch sein. WAS […]

0 Kommentare / 2 Stimmen
20160728-IMG_4189
6 Kommentare / 1 Stimmen

Ob vom Marienfluss über den Hoarusib, durch den Hoanib oder den Etosha Nationalpark: Die Tierwelt von Namibia ist eindrücklich. Wir sahen das seltene Wüstenrhino in der Palmwegregion oder zig Elefanten im Etosha Nationalpark. Auch die Landschaft war eindrücklich. Viel müssen wir eigentlich nicht dazu schreiben, die Bilder sprechen für sich. Auf jeden Fall können wir […]

6 Kommentare / 1 Stimmen
20160714-IMG_4056
0 Kommentare / 0 Stimmen

Der Weg nach Süden wird etwas länger. Die erste Etappe in Namibia führte uns nicht weiter in Richtung Cape Town oder das Camp Oppi Koppi in Namibia, sondern in den Westen ins Kaokoveld in die Nähe der Skeleton Coast. Erst hiess es aber Reserven auffrischen und einen 20 Liter Zusatzkanister Diesel kaufen. Wir hatten eine […]

0 Kommentare / 0 Stimmen
20160702-DSCF4953
0 Kommentare / 3 Stimmen

Eines der teuersten Länder der Welt. Landmienen vom Krieg und korrupt. Eigentlich wollten wir durch Angola so schnell wie möglich durchfahren. Eigentlich. Letztendlich fanden wir es sehr schade, dass wir nur ein 15-Tage-Transitvisa erhalten haben. Angola ist wunderschön, atemberaubende Landschaften und die Polizei ist äusserst freundlich zurückhaltend. Aber der Reihe nach. Unsere letzten CFAs wechselten […]

0 Kommentare / 3 Stimmen
20160724-DSCF5061
2 Kommentare / 0 Stimmen

Visas für die Westküste sind nicht nur zeitraubend. Man wird auch mit allerlei Vorschriften und Willkür konfrontiert. Bei uns lief nicht alles rund, insbesondere das Nigeriavisa haben wir vergeigt (den Moment in Bamako verpasst). Trotzdem, vielleicht hilft dem einen oder anderen Reisenden die folgende Liste. Mauretanien: Also wir hatten ja schon mal Visas in der […]

2 Kommentare / 0 Stimmen
20160627-IMG_3095
2 Kommentare / 1 Stimmen

Im Vergleich zu Kongo Brazzaville erlebten wir Kongo Kinshasa komplett anders. Arm, oft unfreundliche Zurufe von der Strasse, korrupte Polizei. Wir passierten Kongo Kinshasa innerhalb weniger Tage. Eine Nacht in Lwozi mit dem ganzen Immigrationszeug und dann noch eine Nacht in Songololo vor dem Grenzübertritt nach Angola. Den Kongo Fluss überquerten wir auf einer kleinen […]

2 Kommentare / 1 Stimmen
20160625-IMG_3039
0 Kommentare / 2 Stimmen

Zugegeben, wir hatten kein gutes Gefühl, als wir von Gabon die Grenze zu Kongo Brazzaville überquerten. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass wir falsch lagen. Aus den Häusern am Strassenrand rannten die Kinder und winkten uns zu. Daumen in die Höhe und riesiges Lächeln im Gesicht. Der erste Eindruck täuschte auch nicht. Die Bevölkerung in […]

0 Kommentare / 2 Stimmen

Van Zyls Pass: Im Schritttempo war es schön mit dir. Du hattest deine Momente.

1 Kommentare / 1 Stimmen
WTF
1 Kommentare / 1 Stimmen

Wir sind ja noch jung und lernen dazu. Hier in sporadischen Abstände eine kleine Liste von Dingen, die wir besser besser gemacht hätten. Dank Schwarzmarkt-Wechselkurs vom teuersten Land Afrikas zu einem der günstigsten. 25 Dollar Strassenmaut für eine schlechte Piste (nach langer Diskussion). Acht mal auf der Botschaft auftauchen, bis man das Visa in der […]

1 Kommentare / 1 Stimmen

750 Kilometer. 6 Wildcamps. 45 Liter Wasser. 2 Flaschen Gin. 4 Liter Wein. In einer Wüste. Wir müssen einkaufen gehen

0 Kommentare / 0 Stimmen

Soeben die ersten Himbas getroffen. Die Sprachbarriere konnte nicht überwunden werden. Trotzdem netter Austausch.

0 Kommentare / 2 Stimmen

Dritter Übernachtungsplatz an einem Tag. Diese Bienen sind verdammt gut organisiert.

1 Kommentare / 0 Stimmen

Noch immer in Angola. Zurück in der Wüste. Wir lieben Angola!

0 Kommentare / 1 Stimmen

DRC liegt hinter uns. Wir sind in Angola angekommen. Hatten bei beiden Kongos Mühe das Land zu verlassen. Aber geschafft!

1 Kommentare / 0 Stimmen

Über den Kongo mit der Fähre. 5 Stunden warten und erst im dritten Anlauf einen Platz auf der Fähre bekommen. Aber wir sind drüben.

0 Kommentare / 0 Stimmen