25
Jul-2016

Visas für die Westküste

20160724-DSCF5061

Visas für die Westküste sind nicht nur zeitraubend. Man wird auch mit allerlei Vorschriften und Willkür konfrontiert. Bei uns lief nicht alles rund, insbesondere das Nigeriavisa haben wir vergeigt (den Moment in Bamako verpasst). Trotzdem, vielleicht hilft dem einen oder anderen Reisenden die folgende Liste.

  • Mauretanien: Also wir hatten ja schon mal Visas in der Schweiz beantragt. Naja, dat war wohl nix. Nicht biometrisch wollten die das nicht akzeptieren. Also nochmals an der Grenze direkt on spot. Einen Monat, single Entry macht 120 Euro pro Person. Das ungültige Visum wurde natürlich nicht zurückerstattet. Macht satte 480 Euro die wir bezahlt hatten. Ouch.
  • Senegal: In der Schweiz beantragt, multiple Entry für 3 Monate, gratis und in einer Arbeitswoche ausgestellt.
  • Guinea: In Dakar beantragt, am nächsten Tag erhalten, single Entry, ein Monat. Ein Visum, das wir nie einlösten, da die Grenze zwischen Elfenbeinküste und Guinea geschlossen ist. 35 000 CFA pro Person.
  • Mali: In Dakar beantragt, am gleichen Tag erhalten, single Entry, ein Monat. 25 000 CFA pro Person.
  • Elfenbeinküste: In Dakar beantragt, am nächsten Tag erhalten, multiple Entry, drei Monate. 35 000 CFA
  • Ghana: In Abidjan beantragt, fünf Arbeitstage später erhalten, benötigt Einladungsschreiben, single Entry, ein Monat. 30 000 CFA pro Person. Wir haben jedoch auch schon von anderen Reisenden gehört, dass nicht alle das Visa dort erhalten.
  • Togo: In Abidjan beantragt, am gleichen Tag erhalten, multiple Entry, drei Monate. 35 000 CFA pro Person.
  • Benin: In Abidjan beantragt, am gleichen Tag erhalten, multiple Entry, ein Monat. 35 000 CFA pro Person.
  • Nigeria: nicht erhalten in Abidjan, Accra und Benin.
  • Kamerun: nicht erhalten in Abidjan.
  • Gabon: In Lomé beantragt, am nächsten Tag erhalten, single Entry, ein Monat. 65 000 CFA pro Person. Für einen Aufpreis von 15 000 CFA am gleichen Tag erhalten (haben wir gemacht).
  • Republik Kongo: In Lomé beantragt, in einer halben Stunde erhalten, double Entry, ein Monat. 80 000 CFA pro Person. Für einen Aufpreis von 10 000 CFA konnten wir nach 15 Uhr den Antrag stellen, also nach Botschaftsschluss.
  • Demokratische Republik Kongo: In Cotonou beantragt, in einer Stunde erhalten, single Entry, ein Monat. 50 000 CFA pro Person. Dieses Visa braucht normalerweise eine Woche, wurde für uns aber ohne Aufpreis als Express ausgestellt. Das Transit-Visum (8 Tage) kann hier für 15 000 CFA beantragt werden. Dieses wird immer sofort ausgestellt.
  • Angola: In Dolisie (Republik Kongo) beantragt. Erhalten innerhalb von drei Tagen, mussten aber acht mal auf dem Konsulat aufkreuzen. Fünfzehn Tage Transit für 150 USD.
  • Namibia: 90 Tage an der Grenze Ruacana an der Grenze erhalten. Kostenlos :-)

0

 likes / 2 Kommentare
Teilen Sie diesen Beitrag:
  1. Kathrin /

    Macht insgesamt 1920 Euro… Mein lieber Schwan…

    • Gannet /

      Danke fürs ausrechnen 😊. Die Westroute durch Afrika ist nicht gerade billig.

Diesen Artikel kommentieren


Klicken Sie auf Formular blättern