28
Nov-2016

Wandern durch den Cederberg

Wir können ja nicht immer mit dem Auto fahren. Also machten wir einen Abstecher in den Cederberg, fit genug für eine achtstündige Wanderung. Naja, als das war sie angesetzt. Wir hatten jedoch die brillante Idee, die ganze Strecke zu rennen. Also Barfussschuhe und rauf auf den Berg, durch die Wolfsberg Cracks und zum Wolfsberg Arch.

Es stellte sich heraus, dass die Strecke doch einiges anspruchsvoller ist, als wir erwartet hatten. Nicht nur wegen den vielen Felsen, auch wegen der schlechten Ausschilderung (Pfade sah man kaum). Wir haben uns also im wahrsten Sinn verrannt. Eine Stunde lang irrten wir auf dem Wolfberg umher und waren schon kurz vor dem Aufgeben. Dann fanden wir aber doch noch den richtigen Pfad zum Arch. Zum Glück. Trotz den kleinen Umwegen kamen wir nach sieben Stunden wieder auf dem Camping an und waren ziemlich fertig. Es hat sich aber gelohnt.

1

 likes / Ein Kommentar
Teilen Sie diesen Beitrag:
  1. Dirk und Maja /

    Hallo Ursi,
    hallo Heiko!
    Wie nicht anders zu erwarten war, sind wir auch bei dem Anblick der neuen, schönen Fotos, mit großem Stolz, nur neidisch. Ihr 2 seit daran Schuld, dass Maja und ich jedem Defender nachschauen und das Sabbatjahr eine ernsthafte Überlegung darstellt. 2 Defender wurden schon probegefahren.
    Euer toller Blog (der beste Blog) schürrt aber auch gemeines Fernweh. Majas Fernweh wird ab März gestillt, wenn die für einige Monaten nach NZL geht. Ich werde Zuhause weiter brav für den Defender sparen.
    Wie gesagt, unsere Neugier und unser Neid begleiten euch ständig und gern würden wir am Feuer abends mit euch gemeinsam kochen und Bier trinken.
    Weiterhin überschaubare Abenteuer
    Eure Webbegleiter
    Dirk und Maja

Diesen Artikel kommentieren


Klicken Sie auf Formular blättern