Archiv

Bye bye Lesotho! Hello again South Africa!

1 Kommentare / 1 Stimmen
20161202-img_4226
3 Kommentare / 4 Stimmen

Unser eigentliches Ziel haben wir erreicht. Wir waren am südlichsten Punkt von Afrika am Cap Aguhlas. Und am Kap der Guten Hoffnung. Das Tolle daran, unsere Eltern waren – zumindest am Kap der Guten Hoffnung – mit dabei. Sie besuchten uns in Kapstadt und wir konnten ein paar schöne Tage und Abende in und um […]

3 Kommentare / 4 Stimmen

Nach zehn Monaten am Cape Agulhas angekommen. Check! Von hier kann es nur noch nordwärts gehen.

0 Kommentare / 2 Stimmen
20161126-img_4138
0 Kommentare / 2 Stimmen

Also so ein wenig sauber halt. Wir nutzten die Gelegenheit in Melkbosstrand und machten mal grosse Reine. Gannet wurde innen gesaugt (!) und mit Wasser gereinigt. Alles Material musste raus und wurde fein säuberlich sortiert in „nutzlos“, „brauchen wir noch“ und „ah das hatten wir auch dabei“. Das war – wohlgemerkt seit Bern – mal […]

0 Kommentare / 2 Stimmen
20161119-img_6053
1 Kommentare / 2 Stimmen

Wir wollen ja nicht zu schnell in Kapstadt ankommen. Also verbummeln wir etwas Zeit an der Westküste von Südafrika. Von Kleinsee über  Lamberts Bay und Paternoster bis Langebaan und Melkbosstrand. Highlight der Bummelei: Wir haben zum ersten Mal in unserem Leben einen Gannet gesehen. Oder besser gesagt: Hunderte. Ach ja, und dann war da noch […]

1 Kommentare / 2 Stimmen
20161116-img_4073
1 Kommentare / 1 Stimmen

Wir können ja nicht immer mit dem Auto fahren. Also machten wir einen Abstecher in den Cederberg, fit genug für eine achtstündige Wanderung. Naja, als das war sie angesetzt. Wir hatten jedoch die brillante Idee, die ganze Strecke zu rennen. Also Barfussschuhe und rauf auf den Berg, durch die Wolfsberg Cracks und zum Wolfsberg Arch. […]

1 Kommentare / 1 Stimmen

Sind heute von Wupperthal nach Brandenburg gefahren… TIA.

0 Kommentare / 2 Stimmen
20161110-img_5867
2 Kommentare / 4 Stimmen

Unser Plan hat sich mal wieder geändert. Eigentlich wollten wir Namibia ganz im Süden verlassen. Aber da unsere alten Freunde Rini und Ronald in der Nähe waren, fuhren wir in den Osten und überquerten da die Grenze zu Südafrika. Nicht nur wegen den 2globetrotters.nl, auch wegen der Kgalagadi. Das Erdmännchen Sanctuary auf dem Weg zum […]

2 Kommentare / 4 Stimmen
20161103-dscf5333
0 Kommentare / 0 Stimmen

Da haben wir nicht mehr viel gesehen. Endlose Strassen, weite Landschaften und eine Destillerie im Nirgendwo. Und natürlich: Fish River Canyon. Eine eindrückliche Schlucht, die der Fluss da in das Gestein gefressen hat. Nicht so gross wie der Grand Canyon, aber er heisst ja auch nicht so. Uns hat er beeindruckt und der Abstecher hat […]

0 Kommentare / 0 Stimmen
20161101-img_3945
1 Kommentare / 1 Stimmen

Das war unser letzter Abstecher an die Küste in Namibia. Und wie gewohnt, es war windig und kalt. Hundert Kilometer Fahrt durch Wüste und Sandsturm und plötzlich steht man in einem kleinen deutschen Fischerdorf. Nett. Eigentlich wollten wir da eine Nacht auf dem Camp auf Shark Island bleiben, aber der Wind machte einen Strich durch […]

1 Kommentare / 1 Stimmen

Tschüss Namibia. Hello South Africa!

4 Kommentare / 0 Stimmen

Kaffeepause in einer Destillerie mitten im Nirgendwo. Inklusive Degustation. Kann man machen.

0 Kommentare / 5 Stimmen
20161028-img_5381
3 Kommentare / 3 Stimmen

Wir sind wieder in Namibia. Die letzten paar Tage. Was gibt es da schöneres zu tun als die Zeit in der Namib Naukluft zu vertreiben? Nicht viel, was wir noch nicht gesehen haben. Also fuhren wir von Windhoek durch die Naukluft bis nach Walvisbay und von da wieder zurück. Walvisbey war übrigens sehr kalt und […]

3 Kommentare / 3 Stimmen

Aus nach Lüderitz: ein selbst fahrendes Auto wäre toll. Oder ein Backstein und ein Lenkradschloss.

1 Kommentare / 0 Stimmen
20161017-img_5281
2 Kommentare / 1 Stimmen

Es gibt viele Wege Botswana zu verlassen. Wir haben uns für eine Fahrt quer durch die Kalahari entschieden. Was für eine Reise. Es war ordentlich heiss und wir haben entgegen unseren Erwartungen sehr viele Tiere gesehen. Die Fahrt durch die Kalahri haben wir bereits in Maun gebucht. Da bezahlt man den Eintritt inklusive den zwei […]

2 Kommentare / 1 Stimmen

Goodbye Botswana! Zurück in Namibia!

0 Kommentare / 0 Stimmen

Transkalahari: Kann man machen, sollte man auch. Besonders wenn man dem Löwen zusehen will, wie er abends 100m neben dem Camp vorbeigeht.

0 Kommentare / 2 Stimmen

Transkalahari: Kann man machen, muss man aber nicht. Schon gar nicht in einem fahrenden Backofen bei weit über 40 Grad Aussentemperatur.

0 Kommentare / 3 Stimmen
20161007-dscf5267
2 Kommentare / 1 Stimmen

Der Minimus 10: Was soll man zu so einem Schuh gross schreiben? Er trägt jemanden über Felsen auf Bergwanderungen, liegt leicht am Fuss beim Rennen und führt einen durch Afrika. Und dann kommt der Tag, an dem man Abschied nehmen muss. Bei Heiko’s 10er so geschehen in Gweta Botswana. Es ging einfach nicht mehr weiter. Leider. […]

2 Kommentare / 1 Stimmen
20161008-img_3913
4 Kommentare / 2 Stimmen

Manchmal ist die Welt einfach klein. Oder zumindest Afrika. In Maun trafen wir zufällig „Where to next Africa“ oder zumindest Charles und Catherine. Die ursprüngliche Viertruppe aus England war ein paar Monate vor uns unterwegs. Auf dem Weg haben wir von ihnen gehört oder ihre Sticker gesehen. Jetzt reisten wir ein paar Tage gemeinsam durch […]

4 Kommentare / 2 Stimmen